Eine Frage der Haltung

Was wir tun, fühlen, denken beeinflusst unsere Haltung. Umgekehrt prägt die Haltung unser Denken, Fühlen und Tun. Man könnte auch sagen, „unsere Haltung ist das Spiegelbild unseres Lebens“. Die Haltung hat Einfluss auf unsere Körperspannung, unsere Verdauung, unsere emotionale Befindlichkeit, unsere Atmung usw. Wenn es irgendwo zwickt, wir uns unwohl fühlen oder unter Schmerzen leiden, kann das auch mit unserer Haltung zu tun haben. Ziel einer Behandlung ist darum oft, die Haltung zu verändern und zwar so, dass dies für den Klienten unmittelbar erfahrbar wird.